Der 1. Mai – der Tag der Arbeiter*innen und der Solidarität

NAV-DEM – Navenda Civaka Demokratîk ya Kurdên li Almanyayê Demokratisches Gesellschaftszentrum der KurdInnen in Deutschland e. V. www.navdem.co m / E-Mail: info@navdem.co m Der 1. Mai – der Tag der Arbeiter*innen und der Solidarität Wir erleben derzeit die Folgen der neoliberalen Globalisierung, die dem Recht des Kapitals uneingeschränkte Macht verleiht, weltweit Ungleichheiten erzeugt, sowie Ausbeutung, … Mehr lesen

WIR WERDEN DIE MASSAKER VON HALABJA, QAMISHLO UND GAZI NICHT VERGESSEN

WIR WERDEN DIE MASSAKER VON HALABJA, QAMISHLO UND GAZI NICHT VERGESSEN Der Monat März hat in der Geschichte der Kurdinnen und Kurden eine besondere Bedeutung. Denn einerseits in diesem Monat haben die Besatzer Kurdistans große Massaker an der kurdischen Bevölkerung verübt. Andererseits ist März traditionell der Monat, in dem die Bevölkerung ihren Ruf nach Freiheit, … Mehr lesen

Vexwendnameya Kongra 2017

 Vexwendnameya Kongra 2017 Heilbronn,20.02.2017 Welatparêzên heja, em wek Navenda Civaka Kurd a Heilbronn roja Yeksemê 02.04.2017 4. min Kongra xwe lidar dixin. Ji bo kù em ji dema nù re Mecliseka xurt hilbijêrin, pêwiste kù hemù Endamên me di Kongrê de amede bin. Her wiha Endamên Ku dixwazin di Rêveberiya nùde cihe xwe bigrin, bila … Mehr lesen

NEWROZ

Newroz

Newroz und seine Bedeutung   Das kurdische Neujahrsfest Newroz, das am 21. März gefeiert wird, ist aus dem Widerstandsgeist des kurdischen Volkes entstanden und symbolisiert diesen bis heute. ,,Newroz“ heißt wörtlich ,,der neue Tag“ und hat sich aus den Wörtern ,,nu“ (neu) und ,,roj“ (Tag) über ,,nur“‚ und ,,nuroz“ zu ,,newroz“ entwickelt. Als Fest der Wiedergeburt … Mehr lesen

Die Karten neu mischen! Frieden statt Krieg – Freiheit statt Repression!

Front-Homepage_1Bombenattentate auf Oppositionsparteien und Friedensinititativen, belagerte Städte mit zahlreichen toten Zivilisten, geschändete Leichen und eine Regierung, die eine islamistische Terrorgruppe unterstützt und gleichzeitig diejenigen ausbluten lässt, die die Menschen vor Mord, Vergewaltigung und Folter schützen – dies ist die bittere Realität in der Türkei, einem NATO-Partner Deutschlands. Bei dem jüngsten Anschlag auf eine linke pro-kurdische Friedensdemonstration am 10. Oktober 2015 in Ankara starben 128 Menschen. Sie wurden zum Ziel, weil sie für ihre Rechte ihre Stimme erhoben und für Demokratie, Selbstbestimmung und Frieden kämpften.

Mehr lesen

”Die Wahl ist ein Sieg für die AKP, aber kein Sieg für das türkische Volk.”

seemoz-hdp-wahl-2015-600x300Die AKP um Präsident Erdoğan erreichte bei den gestrigen Parlamentswahlen, entgegen aller Wahlprognosen, einen Stimmenanteil von 49 % und kann somit erneut alleine regieren. Die Wahlen am 1. November 2015 waren von Wahlbehinderungen und Repression durch türkische Sicherheitkräfte überschattet. Vorallem in den kurdischen Gebieten behinderten türkische Sicherheitskräfte Menschen bei ihrer Stimmabgabe oder es wurde ihnen im Vorfeld sogar der Pass abgenommen, damit sie nicht wählen konnten. Internationale Wahlbeobachter*innen die solche Vorfälle dokumentieren wollten, wurden selbst Ziel der Repression und am Ausführen ihrer Arbeit gehindert.

Mehr lesen